Castellucio

Die Parapanters Manfred und Karin Rogoll berichten von Ihrem Aufenthalt in der Toskana:

Casstellucio liegt ca. 10 km östlich von Norcia. Suchst Du Norica in map24.it, findest Du's. Es handelt sich um ein Hochtal, auf 3 Seiten von sanften Hügeln umschlossen, auf einer Seite von einem Berg. Es führen 3 Pässe ins Hochtal, das Tal selbst ist ca. 8km lang und 3km breit. Auf einem Felsgupf liegt das Dörfchen. Infrastruktur mager. Fliessend Wasser aus Quellen kann an einem Pass bezogen werden. Es hat einen "Stellplatz" wo die Italiener und einige Touris ihre Fahrzeuge hinstellen, keine Dusche, schmutzige Containertoiletten. Sinnvoll, wenn Du im Bus genügend Toilettentank und Wasser hast. Schön zum Radfahrn, allerdings nur im Hochtal, sonst geht's von den Pässen 500 bis 800 Höhenmeter ins Tal runter. Es können Pferde gemietet werden. Weitläufige Wanderungen rund ums Tal sind möglich, überall finden sich Pilze bis zum abwinken. Insbesondere
Bowiste, Parasol, Wisenchampignons. Es ist ein Gleitschirmeldorado, hat entsprechend an den fliegbaren Tagen viel Traffic in der Luft. Am WE jeweils viele Italiener mit ihren Wohnmobilen, welche von der heissen Küste in die Berge kommen. Ein ruhiger Stellplatz, Fotos CIMG0533, 0532, 0527, 0525. Gut essen und einkaufen in Norcia, Visso usw. Das ganze Gebiet ist super für ein paar Tage, je nach Spass an der Natur. Vorzugsweise hast nen Quad mit (hehe).